Start Poet English German Stories Guests Affis
HOST x DESIGN

Das Mädchen

Ein junges Mädchen, hübsch und frech
ging ihres Weges, dem des Rechts.
Sie wusste was sie tat und dachte,
sie dachte immer daran wie sie es machte.

Doch eines Tages, ich sag es dir,
da kam sie ganz aufgelöst zu mir.
Erzählte aufgeregt und fein,
da war ein Junge und dieser solle es sein.

Allein meine Zweifel sollten es sein,
auch der Unmut ihres Seins.
Er war da, sie ging zu ihm,
sie fragte ihm, ob er sie liebt.

Er räusperte sich, musterte sie lang,
begann zu lachen, es war so hart.
"Dich soll ich lieben kleines Mädchen des Rechts?
Nicht lieber würde ich nicht tun, liebe es frech!

Geh dahin und änder dich jetzt.
Vielleicht lasse ich mich herab, liebe demnächst."
Sie nickte nur und ging dahin,
was soll ich sagen, ich war hin.

Tage später sollte es geschehen,
wir begegneten uns und wie schien glücklich.
Doch sie war nicht mehr das Mädchen das sie war,
hatte sich geändert, etwas was man sah.

Der Eltern Arbeit war von wegen,
sie ging dahin, und ließ es leben.
Ich schüttelte den Kopf und ging.
Sagte sie war alt genug, sie macht ihr Ding.

Ein Jahr später, die Begegnung traurig,
sie lag im Grab, an der Hand ein Trauring.
Geheiratet hatte sie viel zu früh.
Schwanger ward sie, doch es war zu viel.

Die Drogen zogen ihr Leben herunter.
Ich sah die Eltern weinen,
doch soll ich euch was sagen?
Ihr Mann, der Junge, der war nicht darunter.

So kann es kommen, wenn man liebt.
Pass immer auf, ein Mann ist ein Dieb.
Der Dieb des Herzens, doch lass es auch zu.
Doch pass auf, denn dein Leben bestimmst du!

Gratis bloggen bei
myblog.de